Skip to main content

ZAHNPFLEGE: WIE KINDER RICHTIG ZÄHNE PUTZEN

Milchzähne sind wichtig für die gesunde Entwicklung des Kindes.

Deswegen ist es notwendig, sie zu pflegen. Was ist die beste Putztechnik für Babyzähne und Kinderzähne? Wie können Sie Ihrem Kind dabei helfen, sich von klein an gutes Zähneputzen anzugewöhnen? Finden Sie alle Antworten auf diese Fragen!

MILCHZÄHNE

Menschen entwickeln zwei aufeinanderfolgende Gebisse. Das erste Gebiss wird allgemein als Milchzähne oder Milchzahngebiss bezeichnet. Sie erscheinen normalerweise zwischen 6 Monaten und zweieinhalb Jahren. Es ist ein vorläufiges Gebiss mit 20 Zähnen. Sie bestehen aus:

  • 8 Schneidezähnen
  • 4 Eckzähnen
  • 8 Backenzähnen

Obwohl sie nicht lange im Mund des Kindes verbleiben, sind Milchzähne entscheidend für die Entwicklung eines Kindes. Sie tragen zur Sprech- und Sprachentwicklung bei, zur Ausrichtung bleibender Zähne und auch zur Entwicklung der Kaufunktion.

SCHWÄCHE VON MILCHZÄHNEN

Bei sehr jungen Kindern sind Milchzähne viel kleiner als bleibende Zähne. Der Zahnschmelz und das Zahnbein sind dünner und weniger mineralisiert, was sie anfälliger für die Entstehung von Karies macht.

Daher ist es sehr wichtig, die Milchzähne zu pflegen und Kindern die Grundlagen einer gesunden Ernährung beizubringen.

Der Konsum von gezuckerten Speisen, zu wenig Putzen und unregelmäßige Besuche beim Zahnarzt im jungen Alter begünstigen die Entwicklung von Mundproblemen. Diese Faktoren beeinflussen sogar die Entstehung von Karies in der Jugendzeit!

QA Text: 

KARIES BEI KINDERN

Karies wird verursacht durch säureproduzierende Bakterien im Mund. Diese Säure greift den Zahnschmelz an und kann kleine weiße Zahnverfärbungen hervorrufen. Auch wenn sie nur schwach sichtbar sind, kann man sie schon bei Milchzähnen mit dem bloßen Auge erkennen.

Eine gute Methode, um den Mund des Babys vor der ersten Überprüfung seiner Mundgesundheit auf Anzeichen von Karies zu untersuchen, wäre ein früher Besuch beim Zahnarzt. Ab da sollten Sie regelmäßig mit Ihrem Kind zur Kontrolle gehen. Erfahren Sie mehr zu den Symptomen und zur Behandlung unter Karies Kinder.

BLEIBENDE ZÄHNE

Milchzähne beginnen ab einem Alter von 5 oder 6 Jahren auszufallen und die 32 bleibenden Zähne stoßen nach und nach durch das Zahnfleisch. Im Alter zwischen 6 und 12 Jahren hat das Kind sowohl Milch- als auch bleibende Zähne.

Dies wird Mischgebiss genannt. Der letzte Milchzahn fällt mit 10 oder 11 Jahren aus. Wenn der Zahnschmelz der bleibenden Zähne abgetragen ist, wird er nicht ersetzt. Deshalb ist es genau jetzt wichtig, Ihrem Kind zu helfen, eine gute Zahnpflege zu entwickeln.

UMFASSENDE ZAHNHYGIENE

Neben dem regelmäßigen Zähneputzen sollten Sie, sobald sich die Lücken zwischen den Backenzähnen geschlossen haben, bei Ihrem Kind auch Zahnseide anwenden. Für Kinder gibt es spezielle Zahnseide-Sticks mit kindgerechten Motiven.

Ab dem Alter von sechs Jahren sollten Kinder ihre Mundhygiene mit einer täglichen Mundspülung ergänzen. Denn spätestens mit sechs Jahren können Kinder das Ausspucken kontrollieren, ohne dabei die Mundspüllösung herunterzuschlucken.

LISTERINE® hat extra eine Mundspülung für Kinder, LISTERINE® SMART KIDZ, entwickelt – mit zusätzlichem Fluorid, das hilft, Karies um bis zu 40% mehr zu reduzieren als Zähneputzen allein. Erfahren Sie mehr zur kindgerechten Verwendung unter Mundspülung Anwendung Kinder.

Weiterführende Links:

Richtige Zahnpflege und Mundhygiene 

Mundhygiene FAQ